Mehr innere Stärke in Krisen – die Kraft der Resilienz entdecken

Mehr innere Stärke in Krisen – die Kraft der Resilienz entdecken

Vor drei Jahren wurde ich beruflich auf eine harte Probe gestellt. Mein Chef rief mich morgens zu sich und teilte mir mit, dass ich in eine andere Abteilung versetzt würde. Es traf mich wie ein Schlag. Ich war Teil eines tollen Teams, fühlte mich dort gut aufgehoben und war mit meinen Kolleginnen sehr verbunden. In der neuen Abteilung wartete eine Arbeit auf mich, die mir überhaupt nicht lag. Ich sollte Kinderspiele mit Elektronik für andere Länder umsetzen. Die meiste Zeit würde ich mit Kopfhörern vor dem PC sitzen, elektronische Dateien überprüfen und mit Kollegen per Mail kommunizieren. In keinster Weise eine Arbeit, dir mir und meinen Stärken und Fähigkeiten entsprach. Es war für mich wie ein Albtraum. (mehr …)

Wie Sie Ihre eigene Sprache der Wertschätzung entwickeln

Wie Sie Ihre eigene Sprache der Wertschätzung entwickeln

Hier lesen Sie einen sehr guten Text von Josef Beil / Janus-Akademie zur wertschätzenden Sprache, den ich gerne weitergeben möchte. Es sind hilfreiche, praktische Anregungen für die Umsetzung im (Führungs-)Alltag, die zum Nach- und weiterdenken einladen.

Die 6 verschiedenen Sprachen der Wertschätzung

Wertschätzung ist eines unserer zentralen Bedürfnisse. Wertschätzung signalisiert uns, dass wir „dazu gehören“, dass wir „gesehen werden“ und Wertschätzung gibt uns Orientierung und Sicherheit. Jeder von uns hat eine eigene „Sprache“ entwickelt, wie er Wertschätzung ausdrückt und wie er (mehr …)

Wie Sie Stärken im Team garantiert sichtbar machen

Wie Sie Stärken im Team garantiert sichtbar machen

Was passiert, wenn zwei anders ticken?

Hatten Sie schon mal einen Kollegen, von dem Sie ganz still und heimlich für sich gedacht haben: „Tickt der noch ganz richtig?“ Mir ging es im Laufe meines Berufslebens manchmal so. Ich hatte Mühe, das Verhalten des Anderen zu verstehen, war irritiert, manchmal auch verärgert. So zum Beispiel, als eine Kollegin, die inzwischen Geschäftsführerin in einem anderen Unternehmensbereich geworden war, mich in einer Projekt-Besprechung siezte, obwohl wir vorher jahrelang beim Du gewesen waren. Das fand ich sehr befremdlich und hätte mir dazu wenigstens ein paar persönliche Worte gewünscht. Aber die Kollegin tickte eben anders als ich. Sie wollte (mehr …)

So entdecken Sie Ihren inneren Erfolgs-Kompass

So entdecken Sie Ihren inneren Erfolgs-Kompass

Den roten Faden seiner Stärken entdecken

Kennen Sie das: Sie halten inne, blicken auf wichtige Stationen Ihres Lebens zurück. Und können auf einmal einen roten Faden erkennen, der sich durchzieht. Der Vieles miteinander verbindet und zu einem perfekten Muster werden lässt. Mir ging es bei meinem Rückblick zum Thema Stärken so. Der rote Faden tauchte immer wieder auf. Selbst an Stellen, an den ich ihn gar nicht vermutet hatte.

Vielleicht sind Sie gerade dabei, über eine berufliche Veränderung nachzudenken. Oder sich persönlich weiter zu entwickeln. Dann ist dieser Blick zurück ein wirksamer Impuls für Ihren inneren Erfolgs-Kompass.
(mehr …)

So verlassen Sie die Falle der Selbstkritik

So verlassen Sie die Falle der Selbstkritik

Kennen Sie den Jo-Jo Effekt der persönlichen Entwicklung? Der einen immer wieder in alte Muster zurückwirft und einem das Gefühl gibt, dass man sich sowieso nur im Kreis dreht. Ein Zustand, in dem man der von der Seite der Erfolgserlebnisse immer wieder auf die Seite der Misserfolge wechselt. Und man wird immer frustrierter, weil das, was man eigentlich will, durch die eigenen Anstrengungen in immer weitere Ferne rückt. Klingt ganz schön paradox. Ist aber Teil unseres Menschseins. Und erst, wenn wir (mehr …)

Warum Wertschätzung  nicht Mittel zum Zweck sein darf

Warum Wertschätzung nicht Mittel zum Zweck sein darf

Das Bedürfnis nach Wertschätzung ist für den Menschen grundlegend und wird inzwischen auch in vielen Unternehmen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement groß geschrieben –  aber nicht immer wirklich gelebt.

 

In diesem Interview macht der Mittelstandberater Dieter Winkler sehr deutlich, was der Unterschied zwischen gelebter Wertschätzung und Wertschätzung als Mittel zum Zweck ist. Es geht darum, den Menschen (mehr …)