Ein Burnout beginnt anders, als die meisten denken

Ein Burnout beginnt anders, als die meisten denken

In meinen Coachings und Seminaren habe ich vor allem mit Menschen zu tun, die eigentlich für ihren Beruf brennen und viele Jahre immer wieder über ihre Grenzen gegangen sind. Und dann aus-brennen. Das ist meist ein langer Prozess, der duch eine Kombination der Persönlichkeitsstruktur und der mangelhaften Bedingungen im beruflichen Umfeld in Bewegung kommt. Dieser Artikel zeigt das sehr anschaulich.

 

Hier zwei Zitate aus dem Artikel:

“Das Burnout-Syndrom beschreibt den Zustand der totalen psychischen und physischen Erschöpfung am Ende eines langen Prozesses. Burnout ist nicht ausschließlich das Resultat von zu viel Arbeit und von der Erschöpfung der eigenen Ressourcen. Burnout fängt viel früher an. Und zwar paradoxerweise mit einem hohen Maß an Motivation und Erwartungen an eine Situation.”

(mehr …)

Wie Sie Ihre eigene Sprache der Wertschätzung entwickeln

Wie Sie Ihre eigene Sprache der Wertschätzung entwickeln

Hier lesen Sie einen sehr guten Text von Josef Beil / Janus-Akademie zur wertschätzenden Sprache, den ich gerne weitergeben möchte. Es sind hilfreiche, praktische Anregungen für die Umsetzung im (Führungs-)Alltag, die zum Nach- und weiterdenken einladen.

Die 6 verschiedenen Sprachen der Wertschätzung

Wertschätzung ist eines unserer zentralen Bedürfnisse. Wertschätzung signalisiert uns, dass wir „dazu gehören“, dass wir „gesehen werden“ und Wertschätzung gibt uns Orientierung und Sicherheit. Jeder von uns hat eine eigene „Sprache“ entwickelt, wie er Wertschätzung ausdrückt und wie er (mehr …)

In drei Schritten selbstbewusst führen

In drei Schritten selbstbewusst führen

In einer Coaching-Sitzung in der letzten Woche war es mal wieder das Kernthema: Der Chef, der mit seinen Launen und Abwertungen bei der Arbeit für Frust und Druck sorgt. Mein Klient sitzt müde und blass vor mir. Eigentlich ein echter Hochkaräter, mit vielen Gaben gesegnet, charismatisches Auftreten. Aber immer wieder ausgebremst durch einen Vorgesetzten, der ihn übergeht, ignoriert und klein hält. Mein Klient reflektiert die schwierige Situation, die ihm für das Tagesgeschäft viel Kraft raubt. Ist bereit, seine Entwicklungsaufgabe in den Blick zu nehmen und das zu ändern, was er ändern kann. Und stößt trotzdem an Grenzen, die sich nicht bewegen lassen. Und die viele Mitarbeiter als große Hürde (mehr …)

Was Sie brauchen, um Ihre Herzensziele zu erreichen

Was Sie brauchen, um Ihre Herzensziele zu erreichen

Letztes Jahr habe ich ganz mutig etwas Neues ausprobiert. Eine Kollegin erzählte mir, dass sie regelmäßig auf den Bodensee zum Stand up paddeln geht. Vielleicht haben Sie diese spezielle Art auf dem Wasser zu sein auch schon mal gesehen. Es sieht so aus, als ob ein Mensch auf einem Surfbrett steht und paddelnderweise über das Wasser gleitet. Ich habe mich immer gefragt, wie man es schafft, dabei nicht ins Wasser zu fallen.  Aber als meine Kollegin mir versicherte, dass es ganz einfach sei, habe ich mir ein Herz gefasst und bin mit ihr (mehr …)

Wie Sie Stärken im Team garantiert sichtbar machen

Wie Sie Stärken im Team garantiert sichtbar machen

Was passiert, wenn zwei anders ticken?

Hatten Sie schon mal einen Kollegen, von dem Sie ganz still und heimlich für sich gedacht haben: „Tickt der noch ganz richtig?“ Mir ging es im Laufe meines Berufslebens manchmal so. Ich hatte Mühe, das Verhalten des Anderen zu verstehen, war irritiert, manchmal auch verärgert. So zum Beispiel, als eine Kollegin, die inzwischen Geschäftsführerin in einem anderen Unternehmensbereich geworden war, mich in einer Projekt-Besprechung siezte, obwohl wir vorher jahrelang beim Du gewesen waren. Das fand ich sehr befremdlich und hätte mir dazu wenigstens ein paar persönliche Worte gewünscht. Aber die Kollegin tickte eben anders als ich. Sie wollte (mehr …)